45527 Hattingen info@katzenschutzhattingen.de (0 23 24) 6 74 34

Simon und Miss Möple

Eigentlich hatten wir wen anderes im Sinn, einen weißen Katzenmann, aber Frau Becker hatte uns gesagt, dass bei ihr noch zwei arme Katzenmäuse – Simon und Ronja – waren. Die beiden waren schon einmal separat vermittelt worden, und hatten sich später im Katzenhaus kennen- und lieben gelernt.

Beide hatten ein schönes Zuhause gefunden, bis leider ihre Besitzerin verstorben war. So kamen sie wieder zurück ins Katzenhaus.

Kartäuserdame Ronja sieht sehr deprimiert aus
Ronja/Miss Möple
Simon weiß-grau-getigerter Kater
Simon

Zwar waren beide beim ersten Kennenlernen noch recht verhalten, aber sie ließen sich anfassen und krabbeln. Bei uns war es Liebe auf den ersten Blick, und so nahmen wir die beiden Fellnasen mit nach Hause.

Ronja, die schöne Karthäuserdame, hat sich den ersten Abend eine ganze Weile hinter das Sofa verzogen. Simon hat dagegen relativ schnell die neue Wohnung erkundet und erst einmal alle Futternäpfe untersucht. Aber es hat nicht allzu lange gedauert, und auch Ronja hat das Sofa für sich entdeckt.

Kartäuserdame Ronja versteckt sich hinter dem Sofa
Simon erkundet die Fressnäpfe im neuen Zuhause

Heute sind beide sehr anhänglich, und Ronja heißt mittlerweile Miss Möple, weil sie statt „Miau“ eher so etwas wie „Möööp“ von sich gibt. Und beide verstehen sich prima mit dem Rest unserer Miezekatzenbande!

Danke noch einmal an Sylvia Becker, die den richtigen Riecher hatte!