45527 Hattingen info@katzenschutzhattingen.de (0 23 24) 6 74 34

2018-04-11

Pauline ist weiblich und wir haben sie erstmals im Frühjahr 2017 hier am alten Knapp in Sprockhövel herumlaufen sehen.

Ich dachte erst, sie wäre noch jung, weil sie nicht so groß ist und damals auch sehr dünn war. Ich schätze sie jetzt auf 3-4 kg (unsere wiegen 5,5 und 7,5 kg – vermutlich kommt einem alles klein daneben vor).

Frau Stüwe meint anhand des Zahnsteines, dass Pauline mindestens zwei Jahre alt ist.

Pauline ist kastriert, gechippt und an beiden Ohren tätowiert. Die Nummern sehen allerdings recht verwaschen aus.

Nachdem wir Pauline zwei Tage bei uns hatten, die sie hinter der Couch und auf dem Schrank verbracht hat, war sie total verschmust! Sie hat immer bei mir auf dem Oberbett geschlafen, und ist auch zwischendurch unter die Bettdecke gekrabbelt.

Sie kennt das Katzenklo und ist einfach nur lieb. Auch beim Tierarzt. Sie hat auch nirgendwo gekratzt, nichts. Was sehr auffällig ist, ist ihre „Stimme“. Sie „krächzt“ mehr, als sie miaut (Tondokumente sind vorhanden ;-)) und sie kann nicht schnurren. Die Atmung und die Bewegungen in der Bauchdecke sind zwar so, wie wenn eine Katze schnurrt, aber es kommt kein Laut heraus.

Pauline hat auf dem Rücken einen ganz breiten schwarzen Streifen und der Rest ist getigert.

Vielleicht helfen die Bilder und die Beschreibung ja etwas, und mein Wunsch, dass sie auf unglückliche Weise einer auf dem Dorf lebenden ganz tierlieben Oma abhandengekommen ist, die sich nichts mehr wünscht, als ihre Katze zurückzubekommen, geht in Erfüllung.

Ansonsten werden wir halt versuchen, sie nochmal einzufangen und zu behalten!

Ich habe Pauline übrigens auf meinen Namen bei Tasso registriert. Weil sie nicht registriert war, hab ich mir die Chip-Nummer aufschreiben lassen, damit man sie wieder zuordnen kann, wenn nochmal etwas ist.

2018-04-11 Katze